Mein Angebot: Strategie, Logistik,
Digitale Transformation. Und mehr.

Strategie

Strategie ist das, was man im Nachhinein dazu sagt. Oder: Strategie ist das, was konsequent aus dem Kern des Unternehmens, der Marke, dem Marktumfeld und den Bedürfnissen der Zielgruppen entwickelt wird. Digitale Disruption, Veränderungen der geopolitischen Gewichtungen, demografischer Wandel, der anhaltende Trend zu Urbanisierung: Fit für die Zukunft zu sein, heißt ständiges Anpassen, zuallererst der Strategie und daraus abgeleitet der Produkte und der Organisation. Das Life Cycle Modell war noch nie so aktuell wie jetzt.

Die Strategie wird nicht von außen definiert, aber die richtigen Fragen, der richtige Input und eine gute Moderation sind wesentliche Erfolgsfaktoren.

Digitale Transformation

Blockchain, Internet of Things, künstliche Intelligenz, Big Data, Machine Learning, Autonomous Driving: Digitalisierung verändert alles, auch das eigene Geschäftsmodell. Gleichzeitig bietet sie Chancen wie nie zuvor, sofern die Bereitschaft vorhanden ist, neue Wege zu gehen.

Um Ordnung in das drohende digitale Chaos zu bekommen, gilt es zu klären, wo Potentiale in der eigenen Wertschöpfungskette liegen und wo Leistungen in der Wertschöpfungskette der Kunden gefragt sind. Genauso gilt es herauszufinden, ob es nicht neue profitable Geschäftsfelder gibt, entweder dem Kundennutzen und/oder den eigenen Kompetenzen folgend.

Logistik

Das Lager ist immer öfters voll ausgelastet, der Logistikdienstleister arbeitet schon seit Jahrzehnten mit dem gleichen Vertrag und ohne KPIs, das Lagerverwaltungssystem auf der AS400 ist dringend abzulösen, EDI wird noch immer nicht eingesetzt, das Working Capital ist viel zu hoch und die Standorte sind historisch gewachsen. Wer kennt das nicht alles?

Objektive Daten, konsequent recherchierte Informationen und sinnvolle Analysen bilden die belastbaren Grundlagen, viel Erfahrung, der Blick aufs Ganze und das entsprechende Know-how führen zu nachhaltigen Lösungskonzepten.

Supply Chain Management

Wesentliche Potentiale sind erst bei Betrachtung der gesamten Lieferkette zu erkennen: Wo fallen welche Kosten an? Sind die Standorte richtig positioniert? Welche Kosten verursachen Zoll und andere Abgaben? Die Kommunikation entlang der Supply Chain erfolgt meist alles andere als "seamless" und praktisch nie in Echtzeit, Controlling ist meist nur auf den eigenen Unternehmensbereich beschränkt.

Detaillierte Analysen liefern die Basis, kreative Ansätze zeigen Alternativen auf und Szenariorechnungen weisen die Potentiale aus. Effektives Supply Chain Management braucht den Überblick und viel Detailarbeit, den Einsatz der richtigen Tools und eine konsequente Umsetzung.

E-Commerce

Neue Player revolutionieren die Geschäftsmodelle, Produzenten bekommen einen direkten Kundenzugang, neue Intermediäre drängen in den Markt, B2C- und B2B-Marktplätze versuchen sich zu etablieren: Gerade der Handel wird von der Digitalisierung grundlegend verändert.

Welche Chancen und Risiken bringen E-Commerce? Was ist die beste Going-Online-Strategie? Welche Produkte oder Dienstleistungen sind gefragt? Erfahrung in vielen Branchen und Unternehmensbereichen gepaart mit kreative Ansätzen ermöglichen die richtigen Lösungsansätze.

City-Logistik

Das Thema „City Logistik“ ist aktueller denn je. Die anhaltende Urbanisierung und die erforderlichen Maßnahmen zum Klimaschutz unterstützen diesen Trend. Konkrete Projekte wie die Congestion Charge in London, innerstädtische Konsolidierungszentren oder das Projekt „Nachhaltige Logistik 2030+ Niederösterreich-Wien“ zeigen, wie relevant das Thema ist.

Unternehmen, die in urbane Räume liefern, haben sowohl technische als auch organisatorische Herausforderungen zu meistern, Kommunen brauchen kreative Konzepte um urbane Räume lebendig und funktional zu erhalten.

Brexit

Großbritannien verlässt die EU, das ist fix. Was das für Unternehmen bedeutet, die dorthin oder von dort liefern, ist aber vollkommen unklar. Kommen Zoll und damit Zollkontrollen? Werden Just-in-Time-Lieferungen noch möglich sein? Macht ein Standort in UK überhaupt noch Sinn? Welche Regeln gelten nach dem Brexit? Welche Verträge sind anzupassen?

Wenn es keine klaren Antworten geben kann, dann braucht zumindest Szenarien und einen Plan B. Mögliche Konsequenzen sind zu identifizieren und bewerten, Alternativen aufzuzeigen und Konzepte zu erarbeiten, die rechtzeitig umgesetzt werden können.